English Intern
    Muskuloskelettales Centrum Würzburg

    Schwerpunkt Problemgelenke

    Hintergrund
    Der Schwerpunkt Problemgelenke ist einer der hochspezialisierten Schwerpunkte des MCW für besonders komplexe Fälle. Es bietet ein Spektrum der Diagnostik und konservativen sowie operativen Therapie von Erkrankungen, Verletzungen und entzündlichen Systemerkrankungen der Gelenke in höchster Qualität an, um so für Patienten aller Altersgruppen die bestmöglichen Behandlungserfolge zu erzielen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den entzündlichen Gelenkerkrankungen und hier speziell auf der rheumatoiden Arthritis. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Rheumazentrum Würzburg/Bad Brückenau ist vorgesehen. Das Spektrum der Therapie reicht von der neuesten medikamentösen Therapie über nicht-operative konservative Verfahren, wie z. B. die Synoviorthese zu minimal-invasiven, besonders schonenden Techniken sowie Korrekturen und Rekonstruktionen bis hin zum künstlichen Gelenkersatz. Hierbei ist ein wichtiges Thema die Revisionsendoprothetik, der Gelenkersatz nach Versagen oder Infektion der ersten Versorgung. Für diese besondere Situation werden der Bedarf und die technischen Anforderungen in Zukunft erheblich zunehmen, da nicht nur entzündliche Probleme, sondern auch eine gesteigerte Lebenserwartung und damit verlängerte Standzeiten künstlicher Gelenke komplexere Zweitoperationen erwarten lassen.


    Beteiligte Institutionen
    Beteiligt sind die Kliniken und Schwerpunkte für

    • Orthopädie, Unfallchirurgie, Kieferchirurgie
    • Kinder- und Jugendmedizin
    • Rheumatologie und Immunologie Medizinische Klinik II
    • Hygiene und Mikrobiologie
    • Klinik für Nuklearmedizin


    Ziele und Kompetenz
    Im Fokus sowohl der klinischen als auch der experimentellen Forschung stehen für das Gelenkzentrum die Grundlagen der Heilung von Knochen- und Knorpeldefekten sowie von Weichteilen wie Sehnen und Bändern nach Gelenkverletzungen oder Gelenkschäden unterschiedlichster Ursachen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der immunologischen Kontrolle von Gelenkzerstörung und Reparationsvorgängen mit Entwicklung neuer immunmodulatorischer Therapien. Das Bestreben, möglichst vielen Patienten eine fortschrittliche Behandlung nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand zu ermöglichen und damit Gelenkzerstörungen zu verhindern, ist Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten bei den primär entzündlichen Gelenkerkrankungen.


    Mehrwert für Patienten

    Patienten mit ungewöhnlichen Befunden, schlechten Verläufen und Gelenkzerstörung durch Infektionen und rheumatische Entzündungen werden nach neuestem Stand der Wissenschaft beraten und sofern notwendig durch Ärzte des Zentrums operativ versorgt. Fallkonferenzen anhand der Befunde von außergewöhnlichen Fällen helfen primär die richtigen Ansprechpartner und operativen Spezialisten zu finden.



    Kontakt

    Verantwortlicher

    Einrichtungen

    Telefon

    Prof. Dr. M. Rudert
    Prof. Dr. R. Meffert
    Prof. Dr. A. Kübler

    Orthopädie
    Unfallchirurgie
    Kieferchirurgie

    803 1102
    201 37001
    201 72720

    Kontakt

    Muskuloskelettales Centrum Würzburg
    Brettreichstr. 11
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 803-1582
    Fax: +49 931 803-1599
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Brettreichstraße 11